Cessna – CJ2+

Oldie but Goldie

Cessna – CJ2+

Wenn Sie spontan an das erste Unternehmen denken, dass Sie mit der Business Aviation verbinden, an welches denken Sie? Cessna. Schon 1928 schaffte Cessna das, was andere für unmöglich hielten, entwickelte den ersten Stereotyp eines Business-Fliegers und legte damit einen der wichtigsten Meilensteine der Branche.

Mehr als acht Dekaden später weiß man, dass Cessna auf dem Erfolg von damals aufbauen konnte, ein erfolgreiches Flugzeug nach dem anderen auf den Markt brachte und so der bekannteste Jet-Bauer der Business Aviation wurde.
Die erfolgreichste Serie des Flugzeugbauers, Cessna Citation, vereint die Leistungsstärke der Twin-Jets mit der Einfachheit und Wirtschaftlichkeit der Turboprops. Jeder der sieben Jets dieser Familie ist berühmt für seine Wesentlichkeit und Verlässlichkeit. So wundert es nicht, dass fast jeder zweite eingesetzte Businessjet ein Citation Jet – kurz CJ – ist. Personal Airliner lädt Sie ein, uns auf einem Flug mit dem CJ2+ zu begleiten.

Als inoffizieller Nachfolger des CJ1 bietet der CJ2+ mit seiner um ca. 0,9 m längeren Kabine in der Grundausstattung sieben Passagieren Raum, sechs im Club Seat Bereich, einem auf dem Notsitz. Die Clubsessel lassen sich zur Erhöhung des Sitzkomforts im 45°-Winkel neigen. Zudem bieten im Club Bereich Tische genügend Platz zum Arbeiten, die sich wenn man sie nicht benötigt werden, einfach in den Seitenwänden verstecken lassen. Je nach persönlicher Konfiguration kann der Innenraum so gestaltet werden, dass bis zu neun Personen darin Platz finden. Als Alternative zu den zusätzlichen Sitzen kann ein großzügiges Refreshment Center eingebaut werden. Ein von der Kabine separierbarer Bereich bietet Stauraum und eine Toilette. Zusätzlicher Stauraum ist von außen zugänglich im Buk- und Heckbereich.
Durch jeweils sechs Fenster auf jeder Seite gelangt viel natürliches Tageslicht in die Kabine und sorgt so für eine angenehme Atmosphäre. Bei Dämmerung und Nacht löst indirekte LED Beleuchtung das natürliche Licht harmonisch ab.
Wirft man einen Blick ins Cockpit, bemerkt man, dass die Sichtfenster einen ungewohnt guten Blick verschaffen. Auch die Armatur zeigt, dass die Ingenieure sehr durchdacht gearbeitet haben, um den Piloten ein intuitives Handling zu ermöglichen. Auch dieser Jet ist mit dem Collins Pro Line 21 Avionik System, mit zwei Primary Flight Displays und einem Multifunktionsdisplay, ausgestattet.
Betrachtet man den Jet von außen, fällt schnell auf, dass Cessna am gewohnten Area Ruling gearbeitet und dieses aerodynamisch optimiert hat. Bei der veränderten, nun einzigartigen T-Tail-Konstruktion wurde der Stabilisator von der Mitte zur Spitze versetzt um die Flugeigenschaften des Jets zu verbessern. Das pneumatische Enteisungssystem wurde durch eine hochmoderne Zapfluftenteisung ersetzt.
Die beiden Williams FJ44-3A-24 turbofan Turbinen lassen den CJ2+ mit einer Steigrate von 1256 Metern pro Minute schnell seine Flughöhe erreichen, die bis zu 13.716 Meter betragen kann. Und mit einer maximalen Reisegeschwindigkeit von 774 Kilometern pro Stunde kommt er schnell an sein Ziel.
Alles in allem hält der Jet, was er verspricht, nämlich Zuverlässigkeit, Leistungsstärke und Komfort. Cessna selbst ist stolz darauf, einen luxuriösen, wirtschaftlichen aber auch erschwinglichen Jet anbieten zu können.

Technische Details:

Länge 14,53 m
Höhe 4,27 m
Spannweite 15,19 m
Höhe (Kabine) 1,45 m
Weite (Kabine) 1,47 m
Länge (ohne Cockpit) 4,14 m
Max. Reisegeschwindigkeit 774 km/ Std.
Max. Startgewicht 5.670 kg
Max. Landegewicht 5,228 kg