Phenom 300

Vom Zuckerhut in die Welt

Nicht ganz so exotisch wie seine Herkunft, aber dennoch höchst ansprechend ist die Phenom 300 des brasilianischen Flugzeugbauers Embraer. Seit einigen Monaten ist er auch im europäischen Flugraum zugelassen.

  • 1_2987199_alta
  • 1_embraer-300_001_alta
  • 1_embraer-300_gal001_alta
  • 1_img_3935_alta

Dieses Geschäftsreiseflugzeug ist je nach Ausstattung für bis zu acht Personen und ein bis zwei Piloten zugelassen. Mit einer maximalen Reichweite von 3650 Kilometern, die um 300 Kilometer höher ist, als anfangs geplant, hat dieser Jet eine weitaus größere Reichweite, als vergleichbare Jets. Ihre Pratt & Whitney-PW535-E-Triebwerke lassen die Phenom 300 eine Höchstgeschwindigkeit von 839 km/h erreichen. Damit ist sie einer der schnellsten Jets ihrer Klasse. Die Flughöhe beträgt 13.716 Meter. Und auch ihre Startstrecke von 960 m lässt diesen Jet mit der Konkurrenz mithalten. Mit diesen Daten ist die Phenom 300 im Vergleich mit anderen Jets schneller, größer, effizienter und zusätzlich mit einem besseren Aerodynamik-System ausgestattet. Darauf basiert die herrschende Meinung, dass die Phenom 300, obwohl sie als Light-Jet positioniert ist, definitiv in der nächst höheren Kategorie anzusiedeln ist.

Weiterlesen auf Seite 1 2 3 4