Ski Heil

Zermatt - Wintersport der Superlative

Auf einer Höhe zwischen 1600 und 3800 Metern finden Wintersportbegeisterte am Fuße des legendären Matterhorns fast 300 Pistenkilometer vor. Auch im Sommer laden bis zu 21 Pistenkilometer auf dem Gletscher zum Wintersport ein und bilden dabei das größte Sommerskigebiet der Alpen. Wintersportmuffel können ausgedehnte Wanderungen und Shoppingtouren unternehmen.

  • 9961
  • dorf-von-oben-winter2-by-toni-mohr
  • dsc_6119
  • dsc_6371
  • id-9979
  • zklm2_0086_9

Klein Matterhorn und Gletscherpalast

Ein must do eines jeden Zermatt-Aufenthaltes ist ein Besuch des Gletscherpalastes oder auch Glacier Paradise auf dem Klein Matterhorn. Der Gletscherpalast ist sehr einfach mit der Gondelbahn vom Tal aus zu erreichen. Von der Bergstation auf 3820 Metern sind es nur ein paar Schritte über den Gletscher bis zum schmalen Eingang in den Gletscherpalast. Hier erwarten den Besucher atemberaubende Einblicke in den Gletscher und in die ewigen Gletscherwände gefräste Eisskulpturen. Die ebenfalls auf dem Klein Matterhorn gelegene Aussichtsplattform ist nicht nur die höchste Europas (sie liegt auf exakt 3883 Metern), sondern ermöglicht auch einen faszinierenden Rundumblick in die umgebende Berg- und Gletscherwelt. Von hier aus kann der Blick an guten Tagen bis zum französischen Montblanc wandern. Aber Vorsicht, die Temperaturen hier oben können im Winter problemlos auf bis zu – 35° Celsius fallen und der Wind dazu bläst gerne in Sturmstärke. Somit empfiehlt sich eine der Höhenlage angepasste Kleidung, auch gerade dann, wenn im Dorf schon der Frühling einkehrt. Auf dem Klein Matterhorn startet auch die mit 21 Kilometern längste Piste des Skigebietes. Sie führt von hier zunächst in weiten Bögen über den Theodulgletscher bis zur Mittelstation am Trockenen Steg. Der weitere Weg ins Tal bietet auch versierten Skifahrern ein anspruchsvolles Terrain und immer wieder spektakuläre Ausblicke in den Zermatter Talkessel. Insgesamt überwindet diese Piste somit 2200 Höhenmeter. Wer noch mehr will, dem sei die Piste vom Klein Matterhorn nach Valtourneche im italienischen Aostatal empfohlen.

Der Gornergrat

Für Wintersportler und alle anderen gleichermaßen bietet sich eine Fahrt mit der zahnradgetriebenen Gornergratbahn auf den gleichnamigen Berggipfel an. Hier oben gibt es neben einem Hotel auch die Möglichkeit, ausgiebig auf einer großen Sonnenterrasse das Panorama der umliegenden Berg- und Gletscherwelt zu genießen. Von hier oben erscheint selbst die Spitze des gegenüberliegenden Matterhorns zum Greifen nah.

Auf dem Weg zur Bergstation passieren die Züge das Iglu-Dorf, eine weitere Zermatter Attraktion. Tagsüber sind die Iglus ein beliebter Treffpunkt der Wintersportler. Nachts kann man hier sogar schlafen. Das Käsefondue und Glühwein gehören immer zum Arrangement, der Privatwhirlpool kann auf Wunsch dazugebucht werden. Dies allerdings treibt den Preis auf 300 € pro Person und Nacht.

Weiterlesen auf Seite 1 2 3